Estella Benedetti & Michael G.

Blues, Rock, Folk und Americana gesungen von einer unverwechselbaren Stimme, gepaart mit virtuosem Gitarrenspiel, einzigartigem Sound und internationalen Referenzen, das sind Estella Benedetti & Michael G.

Selbst John J.R. Robinson (Michael Jackson), Neil Stubenhaus (Joe Cocker) und Randy Kerber (Ray Charles) liessen es sich nicht nehmen mit der Schweizer Ausnahmestimme und dem Gitarrenprofi ein Album in L.A. aufzunehmen. „THAT WAS SMOKIN'“ heisst die aktuelle Scheibe. Eigenkompositionen finden sich darauf genauso wie Interpretationen im eigenen Stil.

Estella Benedetti & Michael G.Estella Bendetti

Estellas erste Liebe war das Schlagzeug, welches sie von ihrem Vater, einem versierter Jazzschlagzeuger, im zarten Alter von 8 Jahren lernte. Auch das Klavier faszinierte sie, bis sie bei einer Tournee mit einem Gospelchor ihr Talent für das Singen entdeckte. Ihre Neugier führte sie zur klassischen Musik, wo sie mit deutschen Liedern und italienischen Arien eine solide klassische Gesangstechnik erlernte. Ausbildungen am Konservatorium und der „Academy of contemporary music“ folgten.

In diversen Bands zur Sängerin mit Format und Wiedererkennungswert gereift, zog sie erste Schüler an und unterrichtete am „Female Funk Project“ in Zürich. Zwei Jahre später gründete Estella ihr Gesangsstudio in Luzern, welches sie seither erfolgreich betreibt. Trotz einer hohen Auslastung ihres Unterrichtsangebots fand Estella die Zeit, sich weiterhin als aktive Musikerin zu entwickeln. Auch für ihre Ausbildung zur diplomierten Gesangspädagogin SMPV, welche sie mit Höchstnoten im Gesang abschloss, fand sie noch ein Zeitfenster.

Nach zahlreichen Projekten war die Zeit reif, das Projekt „Estella Benedetti Band“ anzugehen. Gemeinsam mit ihrem Gitarristen Michael Giger schrieb sie das Album „Naked Soul“, welches Soul mit Americana und Blues vermengte. Es folgten Konzerte am Festival da Jazz in St. Moritz, Voices on top und als Support von Maceo Parker. Mit Produzent Urs Wiesendanger (u.a. DJ Bobo), einem begnadeten Musiker mit goldenem Ohr, legten sie die Single „Returning Back Home“ nach. Diese Ballade wurde von John J.R. Robinson eingetrommelt, dem legendären Hausdrummer von Quincy Jones.

Er adelte Estella mit dem Angebot, gerne wieder mit ihr zu Arbeiten, da ihm die Nummer sehr gefalle. Wer liesse sich ein solches Angebot entgehen? Aber dann bitte live, wie in den guten alten Zeiten! So stiegen Estella und Michael mit Songs und Gitarre bewaffnet in den Flieger nach L.A., wo sie schon bald in Hollywood mit John JR Robinson (Chaka Khan…), Neil Stubenhaus (Elton John…) und Randy Kerber ihr neues Album einspielten.
 

Michael G.

Aufgewachsen in den 80er Jahren, tauschte der junge Michael schon bald seine Konzertgitarre gegen eine E-Gitarre ein, um Stevie Ray Vaughan, Hendrix und Al di Meola nachzueifern. Erste Erfolge auf dem Instrument liessen nicht lange auf sich warten, und auch als Songwriter der Rockband „Infinite Dreams“ gewann er an Format.

Die junge Band erhielt bald einen Plattendeal und nahm ihr Album „Touch my skin“ für ein deutschen Label auf, welches ihnen die Türen der Rockwelt öffnete. Das Herz von Michael schlug da allerdings für den Jazz, und fasziniert von George Benson, Pat Martino und Wes Montgomery diplomierte er an der Musikhochschule Luzern, wo er Unterricht bei Kurt Rosenwinkel und Christy Doran genoss. Als Schulleiter, Lehrer und als aktiver Musiker ist er seither Teil der Schweizer Musikszene.

Seit einigen Jahren gilt seine Leidenschaft auch der akustischen Stahlsaitengitarre (Westerngitarre), welche sich traditionell in der amerikanischen Musik (Deltablues, Ragtime, Folk, Bluegrass und Country) findet. In Michaels E- Gitarrenspiel hat der Texasblues mit seinen scharfen Sounds, heisser Rhythmik und virtuosem Solospiel ebenso seinen Platz wie gefühlvolle Noten mit sparsamen Phrasierungen. Seiner Ausbildung im Jazz verdankt er seinen reichen Schatz an Harmonien und seine Liebe zur Spontanität.

Als Songwriter und Sänger findet er gleichwohl Inspiration bei Bob Dylan, dem klassischen Blues und dem „Great American Songbook“. Als Gitarrist stand Michael bereits mit Künstlern wie Kirk Fletcher, Bob Stroger und Joseph Bowie auf der Bühne. Mit Estella Benedetti verbindet ihn künstlerisch wie privat eine langjährige Partnerschaft. Gemeinsam schrieben sie 2010 das Album „Naked Soul“.
 
Musikstil: Blues, Rock, Pop


 
Erschienen bei NiRo Sounds:
   
 
 
Website: www.estellabenedetti.ch
Facebook: facebook.com/Estella.Benedetti
Promotion: Claudia Boggio das office